Über die Waterboys Neerstedt

Über die Waterboys Neerstedt

Der Trainer der Oberliga Mannschaft des TV Neerstedt, Dirk Franke, gestaltete die Traingseinheiten als Überbrückung für die neue Saison im Sand. Mit Unterstützung des Beachhandballexperte Wolfgang Sasse, entstand ein Projekt des TV Neerstedt, in das fast alle Mannschaften des Vereins eingebunden wurden. Dem anspruchsvollen Grundlagentraining und den Bewegungen im Sand mit schellen Entscheidungen in der Abwehr und im Angriff folgte die Spezialisierung.
Wer geht ins Tor, wer spielt Abwehr, wer kann den Läufer spielen und wer kann vorne das Spiel konzepieren und situationsgrecht gestalten? Die Teilnahme an Turnieren mit der Übernachtung in Zelten mit den tollen Beach Partys kanm an und die Männer um Tim Schulenberg als Denker und Lenker im Angriff und Malte Grotelüschen im Abwehrzentrum steuerten die Mannschaft auf Erfolgskurs. Er war etwas anderes, man hatte Erfolg und machte auch noch Spaß!

Das bereits im ersten Jahr die Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft in Cuxhaven war dennoch eine Überraschung. Die "etwas andere Spielweise" der Mannschaft setze sich langsam durch. Die Erfolgsstorry der "WATERBOYS" begann ...

Die Waterboys erreichen den 2. Platz beim 15. Nordseebad Dangast Cup

Teilnahme (Vorrunde) am Finale German Open.

Teilnahme an Turnieren mit den Bumblebees. 

Die Waterboys werden Vize-Europameister!

Spiel mit den Bumblebees gegen die Klaus & Klaus Truppe!

Teilnahme an 4 Turnieren und der DM in Cuxhaven.

Kultur und Sport!

 
2009 verbrachten die WATERBOYS ein Wochenende in Ismaning/Bayern.

Bildergalerie

{gallery}181{/gallery}

 Konsequentes Beachhandballtraining und Spezialisierung mit zahlreichen Turnieren und Teilnahme an Qualifikationsturnieren für die DM.        

   

10. DM Cux

Beachhandball: Neerstedter Männer werden Deutscher Meister im Sand

Der Erfolg hat Nerven gekostet: Halbfinale und Endspiel wurden im Shoot Out gewonnen. Bei den Waterboys machte sich die gute Vorbereitung bezahlt. Trainer Wolfgang Sasse freute sich über ein „präzise gesteuertes" Spiel.

Erste Teilnahme an der DHB Master Serie 2008. Qualifizierung für die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft in Cuxhaven. Platz 7 von 10 war im Rahmen.